Zwei bääärenstarke Auswärtssiege

Elf Siege in Folge, zuletzt zwei bärenstarke Auftritte der 1. Mannschaft in Auswärtsspielen gegen den jeweils Tabellenvierten, zunächst in Oberpleis und eine Woche später beim SSV Homburg-Nümbrecht. Die Verantwortlichen sollten spätestens jetzt (sofern nicht schon geschehen) mit der Planung für die neue Saison beginnen.

                     

Unser Trainergespann Peter Mauß / Ali Meybodi hatten die Mannschaft wiederum bestens ein- und aufgestellt. In Oberpleis begann der Gastgeber stark und hatte auch die ersten Chancen. Nur mit etwas Glück und dem Können von Christian Tokgözoglu steht es zur Halbzeit nur 1:0 für Oberpleis. Nach einer Umstellung des Spielsystem und der Einwechslung von Markus Lehmann, einem Nachwuchsspieler aus unserer A-Jugend, erschien eine ausgewechselte Pescher Mannschaft auf dem Platz. Oberpleis wurde in die Defensive zurückgedrängt und Pesch glich zunächst durch Marcel Dawidowski aus. Anschließend erhöhten Alex Papazoglu und Miron Wessels gegen einen nun chancenlosen Gegner auf 3:1. Ein am Schluss verdienter Sieg.

         

Eine Woche später ging es ins Bergische zum SSV Homburg-Nümbrecht, die Ihrerseits aus den letzten 5 Spielen 4 Siege und ein Unentschieden herausgeholt hatten. Doch gegen einen so spielstarken Tabellenführer hatte Nümbrecht keine Chance. Bereits nach 13 Minuten führte der FC Pesch durch ein Tor von Alex Papazoglu der einen langen Ball aus der eigenen Abwehr erlaufen konnte und den herauseilenden Torwart überlupfte. In der 20. Minuten fast die gleiche Aktion, diesmal wurde Miron Wessels vom herausstürmenden Torwart im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Bodenröder gekonnt souverän. Nach weiteren Toren von Georg Shkri (26. Minuten) und Marcel Dawidowski in der 41 Minute war das Spiel gelaufen. Pesch schaltete zwei Gänge zurück und brachte den Sieg über die Zielgerade. Nümbrecht konnte lediglich durch einen platzierten Freistoß zum 1 : 4 verkürzen.

       

Am Ostermontag geht es nun zum nächsten Auswärtsspiel bei Fortuna Köln und am 30.04.2017 zum jetzigen Tabellenzweiten SSV Merten. Beim weiteren konsequenten Auftreten unserer Mannschaft wird niemand den Aufstieg mehr verhindern können.

© 2009-2017 by GPIUTMD