Das Spiel des Lebens

Mit bekannt werden dieses Derbys fieberte ganz Pesch diesem Spiel entgegen. In Scharen strömten die zahlreichen Zuschauer an einem kalten aber trockenen Oktoberabend auf die Helmut Kusserow Sportanlage in Pesch. Die Spannung war zum Zerreißen.

Mit dem Anpfiff konnte man erkennen, dass die Mannschaft des FC Pesch gut eingestellt war. Ein Feuerwerk der Spielfreude konnte man direkt erkennen. Bereits in der 17. Minute fiel das 1:0 durch Alex Papazoglu. Als dann in der 29. Minute durch einen sehenswerten Spielzug das 2:0 durch Marcel Dawidowski fiel, bahnte sich bereits die Überraschung an. Fortuna Köln Trainer Thomas Stratos schickte hiernach direkt drei neue frische Spieler aufs Feld. Aber auch das änderte nichts am weiteren Spielverlauf. Über die gesamte Spielzeit, bis zum Abpfiff, kontrollierte der FC Pesch das Geschehen und man hatte den Eindruck, die gesamte Sportanlage bebte vor Begeisterung.

Bild: Kölner Stadt-Anzeiger