Das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte

Das Jahr 2019 war das bisher erfolgreichste in der Vereinsgeschichte. Der FC Pesch, gegründet im Jahr 1956, startete mit der 1. Mannschaft in der Kreisklasse C und benötigte viele Jahre bis zum ersten Aufstieg in die Bezirksliga. Das war im Jahre 1984. Bereits im Jahre 1985 gelang der Aufstieg in die Landesliga. 

Im Sommer 1990 feierte man den Aufstieg in die Verbandsliga wo man sich bis 1993 halten konnte. Mit dem Abstieg aus der Verbandsliga ging es über viele Jahre lang abwärts, bis in die Kreisliga A. Viele Anhänger des FC Pesch werden diese Zeit noch gut in Erinnerung haben. Ab dem Jahr 2005 ging es endlich wieder aufwärts über die Bezirksliga zurück in die Landesliga. Nach sieben Jahren Landesliga begann im Sommer 2018 ein Abenteuer in der Mittelrheinliga (vormals Verbandsliga), leider nur für eine Saison. Zum Abschluss der Saison mit insgesamt 20 Punkten in der Tabelle folgte der Abstieg. Die Liga war vorerst eine Nummer zu groß. Ein Jahr Landesliga brachte die Meisterschaft und es folgte ein neuer Versuch mit dem direkten Wiederaufstieg in die Mittelrheinliga.

Und dieses Mal war alles anders. Zum Abschluss der Hinrunde belegt die 1. Mannschaft einen hervorragenden 5. Tabellenplatz. Zusätzlich qualifizierte man sich auch noch für den Mittelrheinpokal. Das vielleicht beste Spiel des Jahres 2019 war das 2:0 gegen die 1. Mannschaft von Fortuna Köln auf der Helmut Kusserow Sportanlage in Pesch. Nach einem weiteren Sieg im Pokal ist das Viertelfinale erreicht, wo es nunmehr am 26.02.2020 beim Ligakonkurrenten FC BW Friesdorf um den Einzug ins Halbfinale geht. Drücken wir hier dem FC Pesch fest die Daumen, in der Hoffnung, dass auch das Jahr 2020 als erfolgreich in die Vereinsgeschichte eingeht.